Mood-Bild für die Praxis für Oralchirurgie von Dr. Annette Felderhoff-Fischer in München 2
Mood-Bild für die Praxis für Oralchirurgie von Dr. Annette Felderhoff-Fischer in München 4
Blick auf das Haus der Praxis für Oralchirurgie von Dr. Annette Felderhoff-Fischer in München

Präzision, Sicherheit, Vorhersagbarkeit

Navigierte Implantologie, digitale Implantologie

Im Gegensatz zur konventionellen erfolgt in der navigierten Implantologie die detaillierte Implantatplanung, orientiert an Ihrem individuellen Knochenangebot und an der optimalen ästhetischen Zahnpositionierung, vor der Operation am Computer.

Dieses Verfahren, das in unserer Praxis bereits seit über 12 Jahren erfolgreich angewendet wird, vereinfacht das Einsetzen der Implantate durch die hochpräzise Führung von Schablonen. In ausgewählten Fällen werden die Implantate sogar ohne ein Aufschneiden des Zahnfleisches inseriert. Umfangreiche Knochenaufbauten werden vermieden durch die optimale Ausnutzung Ihres vorhandenen Knochens. Darüber hinaus ist ein wesentlicher Vorteil, dass selbst die Zahnpositionen vor der eigentlichen Implantation festgelegt werden. Anhand spezieller gefertigter Schablonen oder Try-ins können Sie diese sogar vor der Operation anprobieren. Somit ist Ihr persönliches ästhetisches Ergebnis für Sie vorhersehbar.

Ein sofortiges Eingliedern neuer dritter Zähne erfolgt in ausgewählten Fällen direkt im Anschluss an die Implantation. Diese Verfahren sind auch unter „Neue Zähne an einem Tag“, „Neue Zähne in einer Sitzung“, „all-on-four™“ bekannt.

„Jeder Mensch ist einzigartig, jede meiner Planungen ist individuell auf ihn und mit ihm abgestimmt“.

Im Detail

Nach einer eingehenden klinischen Untersuchung, einer Aufnahme Ihrer Krankengeschichte und einem ausführlichen Gespräch (siehe Erstberatung Implantation), erfolgt eine Digitale Volumentomographie (DVT).

Digitale Volumentomographie

Diese stellt den Knochen, anatomische Risikostrukturen und die Schleimhautsituation am Implantationsort dar.

Intraoralscan

Die Zahnstellung wird mit Hilfe eines Intraoralscanner modern erfasst und sofort in den Computer übertragen. Dies ersetzt den bekannten ungeliebten zahnärztlichen Abdruck.

So erhält man aus der 3 D Aufnahme die Informationen über den Knochen und aus dem Intraoralscan die Informationen über die Zahnpositionen.

Sollte eine andere Zahnpositionierung erforderlich sein, als Sie derzeit bei Ihnen besteht wird dies durch Schablonen simuliert, die anschließend durch einen Scan in die Software übertragen werden.

Vermeidung von Knochenaufbau

In der speziellen Software am Computer finden wir die optimale Implantatachse, die den Knochen maximal ausnutzt und sich gleichzeitig an der optimalen Zahnposition orientiert. Umfangreiche Knochenaufbauten werden vermieden oder deutlich minimiert.

Doch nur die Planung am Computer, oder eine 3 D Aufnahme machen nicht den Unterschied, erst wenn man diese Technik auch in der Operation durch Schablonen konsequent umsetzt, erreicht man ein Höchstmaß an Präzision und Sicherheit.

Implantation ohne Skalpell

Die Implantate werden durch diese individuell angefertigte Schablone eingesetzt, und dies in vielen Fällen sogar ohne Aufschneiden des Zahnfleisches. Dazu muss eine ausreichende Breite an keratinisierter Gingiva (befestigtes Zahnfleisch) vorliegen.

Vermeidung von Verletzung anatomischer Strukturen

Durch die exakte Positionierung der Implantate und die dreidimensionale Sichtbarkeit anatomischer Strukturen wird das Risiko der Verletzung anatomischer Strukturen, wie z.B. eine Nervverletzung nahezu ausgeschlossen.

Das postoperative Trauma (Schwellungen, Schmerzen, Nachblutungen) ist deutlich reduziert.

Sofort feste Zähne

Ein weiterer Vorteil ist, dass aufgrund der hohen Präzision der Planungen die Möglichkeit besteht bereits vor dem Eingriff feste Zähne für sie anzufertigen, die sofort postoperativ eingesetzt werden können.

Nach der Anpassung ihrer Mundschleimhaut an die neue Situation, werden diese dann modifiziert oder durch einen definitiven Zahnersatz ersetzt.

Bereits 2005 wurden, als in einer der ersten Praxen in Deutschland, moderne Behandlungskonzepte wie „ Neue feste Zähne in einer Sitzung“, Sofortimplantationen und Konzepte zur Vermeidung von Knochenaufbau, erfolgreich praktiziert.

Frau Dr. Felderhoff-Fischer ist mit Ihrem Schwerpunktthema dieser minimalinvasiven Behandlungsmethoden seitdem als Dozentin im Bereich der Ausbildung von Zahnärztin und Oralchirurgen tätig und ist international eine gefragte Referentin und Beraterin zu diesem Thema.